Wenn Sie Autos für ihren Lebensunterhalt verkaufen, wird einer der häufigsten Begriffe, die Sie hören werden, der “Abschluss des Deals” sein. Wenn Sie entschlossen sind, das große Geld zu verdienen, müssen Sie Ihre Abschlussfähigkeiten schärfen. Im Folgenden finden Sie die geläufigsten Abschlussmethoden und -Techniken von Autoverkäufern.

Egal ob Sie neu im Autogeschäft sind oder seit Jahren verkaufen, es wird Ihnen helfen, wenn Sie diese Autoverkaufs-Abschlusstechniken wie die Rückseite Ihrer Hand kennen. Je besser Sie sie kennen, umso mehr werden Sie sie verwenden und umso besser werden Sie verkaufen.

Autoverkaufs-Abschlüsse

1. Vorweggenommene Annahme, dass sie kaufen: Dies ist bei weitem eine meiner Lieblings-Autoverkaufs-Abschlussmethoden. Wenn Sie davon ausgehen, dass es sich bei dem Verkauf bereits um einen abgeschlossenen Deal handelt, handeln und sprechen Sie ganz natürlich in einer Weise, die nicht nur dem Abschluss des Verkaufs förderlich ist, sondern auch dass der Kunde Ihre Worte und Aktionen aufnimmt und mitzieht.

2. Fragen Sie sie zu kaufen: Das mag einfach klingen, aber Sie wären überrascht, wie oft neue Verkäufer oder weniger erfahrene Autoverkäufer weiterhin über das Fahrzeug sprechen, ohne jemals nach dem Verkauf zu fragen. Sie müssen jedoch daran denken, dass Sie zum Abschluss kommen müssen und zum Abschluss hinleiten. In der Regel, wenn Sie diese Auto-Verkaufsabschluss-Technik verwenden, ist das erste, was aus dem Mund Ihrer Kunden kommt, ein Einwand. Großartig, das heißt, Sie bewegen sich vorwärts (siehe Einwände unten).

3. Erstellen Sie Dringlichkeit: Wenn Sie im Autogeschäft sind, wissen Sie, wie wichtig es ist, dass sie JETZT kaufen, weil wir alle über “Ich komme wieder” bescheid wissen. Autokäufer haben die Tendenz zu sagen, wir suchen nur oder wir haben es nicht eilig, aber es ist Ihre Aufgabe, sie JETZT kaufen zu lassen. Manchmal müssen Sie, um Ihr Ziel zu erreichen, ein Gefühl der Dringlichkeit in Ihrem Kunden erzeugen. Sie wollen sie glauben machen, dass sie etwas verpassen werden, wenn sie jetzt nicht kaufen. Ein Beispiel könnte das Ende einer Verkaufsaktion oder die Verfügbarkeit des bestimmten Autos sein, das sie kaufen möchten. Ein Hinweis zur Vorsicht hier: wenn Sie mit der Dringlichkeit übertreiben, könnten Sie als aufdringlich oder als Hochdruckverkäufer wahrgenommen werden.

4. Machen Sie es ihnen leicht, Ja zu sagen: Hören Sie, was Ihre Kunden wollen und machen sie ihre Wünsche und Bedürfnisse Teil Ihres Abschlusses. Verwenden Sie ihre Aussagen, um den Deal abzuschließen. Zum Beispiel: Sie sagten, sie wollten ein rotes Auto mit einem Schiebedach und einer Anzahlung unter 400 Euro, richtig? oder Sie sagen, Sie brauchen ein Auto, das unter 6 Liter/100 km verbraucht, mit 5 Sitzen, Automatik und 5000 Euro Anzahlung, richtig? Verstehen Sie? Machen Sie es einfach für Ihre Kunden, ein Auto zu kaufen, indem Sie ihre Bedürfnisse und Wünsche erfüllen und deren Worte verwenden, um diesen Punkt deutlich zu machen.

5. Die Königs-Diziplin – Einwände: Dies ist, wo das Geld liegt – in den Einwänden Ihres Kunden. Wenn es um den Autoverkauf geht, kommt es immer auf Einwände an. Es ist für Kunden üblich zu sagen: Ich bin noch nicht überzeugt, ich brauche mehr Informationen. Sie haben den Wert Ihres Produktes, des Händlers und von Ihnen noch nicht erkannt. Es ist nicht so, dass sie das Auto nicht kaufen wollen; aber es bedeutet, dass Sie noch einige Arbeit zu tun haben, bevor sie das Auto kaufen. Behandeln Sie ihre Einwände nacheinander wie eine Checkliste und schließen Sie dann den Verkauf ab.

Der Autoverkäufer wird oft mehrere dieser Abschlussmethoden oder eine Kombination dieser und weiterer Techniken verwenden, die entwickelt wurden, um ein Produkt zu verkaufen. Dabei komme es grundsätzlich darauf an, dass Ihre Kunden bereit sind, das Auto zu kaufen, denn egal welche Techniken Sie verwenden, um den Kunden etwas zu verkaufen – Ihre Kunden treffen die ultimative Kaufentscheidung.

Source by Karl Beckham